Der Einsatz von FeelGoodManagern legt den Grundstein zur Mitarbeiterzufriedenheit. Das sorgt für Mitarbeiterbindung. Für Unternehmen bedeutet das damit, dass sie auch im Employer Branding einen entscheidenden Vorteil gegenüber Konkurrenten haben: 

denn 78% der Mitarbeiter empfehlen ihre Firmen als Arbeitgeber weiter, wenn sie mit am Arbeitsplatz glücklich sind. So dient das FeelGoodManagement auch dem Aufbau oder der Pflege eines ganz besonderen Images des Unternehmen.

FeelGoodManager sorgen für die Verbesserung der Kommunikation, sowie für den internen Arbeitsfluss (Flow). Sie schaffen Identifikationen mit dem Unternehmen. FeelGoodManager arbeiten mit bewährten Methoden aus der Pädagogik und Psychologie. Sie werden in ihrer Arbeit durch das Gesamtteam unterstützt, erhalten Anregungen, andere Sichtweisen und Hilfestellungen.