Warum ist ein Unternehmen erfolgreich und ein anderes nicht? Ein Blick in die Praxis bestätigt die aktuelle Gallup-Studie: Die Mitarbeiterzufriedenheit ist mit einer wichtigsten Faktoren für den Unternehmenserfolg. 67% aller Arbeitnehmer in Deutschland machen lediglich ihren "Dienst nach Vorschrift" und nach dem Feierabend noch "Showsitzen".

Nur ein geringer Teil der Arbeitnehmer ist bereit sich tatsächlich für den Unternehmenszweck oder -ziele einzusetzen. Um nicht im schlechten Licht bei Kollegen und Vorgesetzten da zu stehen praktizieren viele Mitarbeiter nach dem regulären Feierabend das sogenannte "Showsitzen". Wer also zuerst Feierabend macht hat verloren.

Es gibt viele Anzeichen von Unzufriedenheit der Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen, ihren Kollegen, den Aufgaben oder Vorgesetzten. So ist auch jeder sechste Arbeitnehmer auf der Suche nach einem neuen Wirkungskreis. Entsprechend haben diese Kollegen mit ihrem Job auch schon abgeschlossen.

Was also muss ein Unternehmen machen, damit seine Mitarbeiter motiviert die Unternehmensziele verfolgen? Die Antwort ist einfach: Es muss lediglich dafür sorgen, dass die Mitarbeiter zufrieden sind. Die Umsetzung dagegen sehr komplex und mit vielen Hürden verbunden. Mit anderen Worten: Es ist einfacher gesagt als getan. Und Fachkräfte dafür gibt es in den wenigsten Unternehmen.